SY-MANUIA.de
SY-MANUIA.de

News 2012

Was laut Bosun alles "neu" musste:

20 Jahre Korrosion schwächen die Aufnahme des Alurohrs am hydraulischen Antrieb der Rollvorrichtung
vor und nach Reparatur mit einem gedrehten und gefrästen Adapterstück für das Alurohr

2. Dichtung Ruder- und Motorwelle erneuern, 2 Borddurchlassventile erneuern, Maxprop - Steigung optimieren (siehe auch Bosun´s Technik Tipps)

3. Elektrik

- Motorstarterpanel überarbeiten, neuen Rahmen einsetzen (Volvo Penta)

- Relaisbox für elektr. Ankerwinsch erneuern (SVB)

- Platinen aller B & G säubern und neue Stützbatterien einsetzen

- Transfer B&G Daten Transfer auf Raymarine Bus

- B & G Windgeber überarbeiten, poröse Kunststoffteile ersetzen

- neue wasserdichte Außenlautsprecher installieren

- Umrüstung der Posis und Downlights aif LED

- HDMI Verkabelung des TV

- Furuno-UKW-Funkgerät erneuern mit neuer GPS-Antenne

- LED´s in Pantry und Motorraum installieren

Das Refitprogramm 2012 ist nun fast beendet

Donnerstag, 22. März 2012

 

Moin Moin, alle Segelbegeisterten und alle Manuia Freunde!

 

Nun ist es wieder soweit. Das Refitprogramm 2012 ist fast beendet.

Es gibt wieder etliche Neuerungen an Elektronik, Wellen und Mast.

Aktuell sieht es an Bord noch etwas "wüst" aus, wenn wir Manuia hoch

oben im Trockenen von Burgstaaken in der Halle besuchen.

Das Thermometer zeigt im Wasser noch 6°C, in der Halle ist aber schon

bei strahlendem Sonnenschein T-Shirtwetter angesagt. Also ideal für

Antifouling, Lack und Co...

 

Am 30.3. soll Manuia wieder ins Wasser. Unser diesjähriger D-Day.

Natürlich können wir es alle kaum erwarten. Vorletzte Hand wird am

kommenden WE angelegt: diverse Strippen in den Mast und an Bord ziehen,

um Manuia komplett hochseetauglich zu machen. Denn dieses Jahr soll es

über die Nordsee in die Welt der Fijorde nach Norge gehen.

 

Und da war noch die Gangway. Die Zylinder wurden überarbeitet, da sie

Leckagen aufwiesen. Und natürlich der Mast. Korrosion hatte die

Rolleinrichtung in Mitleidenschaft gezogen und musste überarbeitet

werden. Denn Sicherheit an Bord hat oberste Priorität...

 

Alle die diesen Winter erneut mitgeholfen haben, Manuia wieder einen

Schritt weiter in Richtung "fit for around the world" zu bringen,

möchte ich hiermit mein ganz persönliches Dankeschön aussprechen.

Meinen ganz besonderen Dank gilt hierbei meinem lieben Freund "hds"

alias Bosun (siehe Crew), welcher dieses Jahr in nächtelanger

Entwicklerarbeit unsere B&G Daten auf den Raymarine-Bus transferiert

hat. Nebenbei gelang ihm u.a. auch die Überarbeitung des maroden

Motorpanels, die Umrüstung aller Lichquellen inkl. der Posi´s auf LED

(LED-Posi´s: eine absolute Meisterleistung, Bericht folgt hoffentlich...) sowie die

Einstellungsoptimierung unserer Maxprop-Schraube.

 

Mein lieber Freund Dieter Sellmann alias 1. Vorsitzender des BWSV

Hamburg, unterstützte uns in der Reparatur der hydraulisch gesteuerten

Mastrollanlage sowie in vielen Dingen, insbesondere wenn es um VA-Materialien ging.

Alle Aktivitäten wurden im Bild festgehalten und ich würde mir herzlich wünschen, dass hieraus brauchbare Arbeitsanleitungen für "how to do..." enstehen würden,

so dass wir diese unter unserer Rubrik Technik für alle Wissbegierigen publizieren können.

 

Ein herzliches Dankeschön geht auch noch an unseren weiteren Skipper und Freund Volker Domres (siehe Crew), welcher keine Mühen gescheut hat, um

von Tübingen aus für 1 Woche vor Einbruch der diesjährigen

Kältewelle (Temp. von ca. -15-20°C, die Alster in HH war mal wieder

zugefroren) nach Burgstaaken gekommen ist, um Manuia wieder hübsch für

die Saison 2012 zu machen.

 

Denn dieses Jahr geht es nach Norwegen.

Alle können es kaum erwarten, das neue Revier kennen zu lernen. Los

gehen wird es mit wechselnder Crew am 13. Juni über Helgoland,

Starvanger nach Bergen und zurück über Kristiansand, Skagen,

Göteborg, Anholt nach Lemkenhafen..

Dieses Jahr wir es einen Bericht geben! Versprochen!

 

Wir wünschen uns allen eine tolle, erlebnisreiche Segelsaison 2012 und

eine gesunde Rückkehr in den sicheren Hafen.

 

Albrecht Schmidt und Claus-Jürgen Farin

News

 

 

 

 

Wer möchte mit in 2018:

 

 

8.6.-20.7.18 Fehmarn - Stockholm, via Marieham/Aland